Dänische Ausbildungsförderung (SU)

Nicht nur dänische, auch alle Studierenden aus der EU können die dänische Ausbildungsförderung (SU) erhalten. Damit könnt ihr einen erheblichen Teil eurer Kosten schultern!

Dänische Studienunterstützung auch für deutsche Studenten

Und nun die gute Nachricht: Diese staatliche dänische Ausbildungsförderung, der sogenannte Statens Uddannelsesstøtte (SU), kann auch von nicht-dänischen Studenten beantragt werden. Die EU hat verordnet, dass internationale Studenten aus EU-Ländern einen Antrag auf Gleichstellung stellen können und somit ebenfalls in den Genuss der Ausbildungsförderung kommen.

?Bafög? Schön wärs!? ? Diesen Ausspruch hört man nicht selten an deutschen Universitäten. In Dänemark haben die Studenten ganz andere Luxussorgen. Der dänische Staat zahlt seinen Studenten bis zu 809 Euro monatlich (Stand 2017), wenn sie nicht bei ihren Eltern leben, und das sogar unabhängig vom Einkommen der Eltern.

Voraussetzung: ein Studenten-Job in Dänemark

Wichtige Voraussetzung: Du arbeitest mindestens 11 Stunden pro Woche in Dänemark! Darüber musst du Nachweis führten. Das International Office der Uni kann euch beraten, wie ihr einen solchen Job findet.

Ansonsten bietet die SU auch noch die Möglichkeit, ein günstiges Darlehn zu beantragen.

Auch wenn die Lebenshaltungskosten in Dänemark höher sind als in Deutschland und ein Bier oder ein Latte selten für unter vier Euro zu haben sind, räumt die staatliche Unterstützung bereits viele finanzielle Sorgen aus dem Weg.

Dänische Ausbildungsförderung auch für Erasmus- / Austauschstudenten?

Du möchte ein oder zwei Auslandsemester in Dänemark studieren, z. B. als Erasmus-Student/in? Dann bist du ein Austauschstudent / exchange student. Kannst du für diese Auslandssemester auch die staatliche dänische Ausbildungsförderung (SU) erhalten?

Nein! Für Auslandssemester kannst du die SU leider nicht erhalten. Du musst ein Vollstudium in Dänemark absolvieren!

Voraussetzungen für die dänische Ausbildungsförderung (SU)

Der Erhalt der Ausbildungsförderung ist für internationale Studenten aus EU-Ländern jedoch an Bedingungen geknüpft, die wir an dieser Stelle nur ausschnitthaft vorstellen können:

  • Die geförderten Studenten müssen aus einem EU-Land kommen.
  • Ihr müsst ein Vollzeitstudium in Dänemark absolvieren.
  • Der Antrag auf Gleichstellung muss entweder gemäß dänischen oder europäischen Regelungen beantragt werden. Mehr Infos findet ihr unter SU as a foreign citizen / SU für ausländische Studenten.
  • Es ist verpflichtend einer vertraglichen Arbeit von mehr als elf Stunden in der Woche nachzugehen.
  • Es darf keine Förderung durch den Heimatstaat vorliegen.

Die geforderte Arbeitszeit im Umfang von mindestens 11 Stunden die Woche mag zunächst als ein großes Hindernis erscheinen. Häufig besteht jedoch die Möglichkeit direkt bei den Universitäten eine Stelle anzunehmen, die genau auf die Anforderungen ausgelegt ist. Dies muss jedoch mit den Universitäten im direkten Kontakt geklärt werden, da dies individuell von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich gehandhabt wird. Zudem besteht natürlich auch die Möglichkeit in Cafés etc. zu arbeiten.

Wie hoch ist die Statens Uddannelsesstøtte (SU)?

Die Ausbildungsförderung SU beträgt bis zu 6.015 dänische Kronen im Monat für Studenten, die nicht bei ihren Eltern wohnen (Stand 2017). Diese Summe entspricht ca. 809 Euro im Monat und muss gegebenenfalls noch versteuert werden.


Weiterführende Links:

SU - The Danish students' Grants and Loans Scheme
Infos für Pendler in der Grenzregion